Der Nasenfelsen im Nationalpark (The Nose in the Bavarian Woods)

Irgendwie hab ich in den letzten Monaten ein wenig Abstand zu meiner direkten Umgebung bekommen. Ich war weniger im Nationalpark unterwegs. Eher auf der Suche nach interessanten Plätzen in weiterer Ferne.
Umso schöner ist es nun wo ich mich vermehrt in heimischen Gefilden bewege. Angetrieben durch eine sehr interessante und inspirierende Internetseite

www.pepes.de

wurde ich auf neue, alte, mir unbekannte Pfade gebracht.
Ich hatte das Gefühl dass ich schon alles Interessante aus meinen heimischen Wäldern kenne. Doch ich wurde eines Besseren belehrt. Durch diese neue Erkenntnis zeigte sich mir erneut wie riesig, leer und doch von alten Steigen durchzweigt unser Nationalpark ist.

Ich machte mich auf den Weg die „Nose“ aus dem Bayerischen Wald zu erkunden.
In Finsterau ging es los.
So viel sei zum Wegverlauf gesagt. Ich fand es wunderschön den gesamten Weg sowie die Natur für mich allein zu haben. Und so soll es auch bleiben finde ich. Und ich bin mir sicher dass jeder der diese alten Wege kennt und die „Einsamkeit“ in der Natur liebt, ebenso fühlt. Ich möchte hier keine genauen Angaben machen wie und wo der Weg sich langzieht. Tut mir Leid dass das im Verschwiegenen bleibt, aber es sei auch gesagt dass jeder der genau sucht auch fündig werden kann 😉
Auch sei gesagt dass diese Steige teilweise wirklich sehr anstrengend zu gehen sind. Aufgrund der zahlreich umgestürzten Bäume sei besondere Vorsicht bei den empor stehenden spitzen Ästen zu geben. Und ausserdem sollte man immer ein paar Minuten mehr einplanen denn es ist einfach wunderschön und obendrein gibt es ständig grandiose Aussichten auf die sich selbst regulierende Waldwildnis.

Meine Impressionen dieser Tour gibt es nun im Anhang…

Nasenfelsen – Fuji FP100c45

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.