Zum Adalbert-Stifter-Denkmal

Wanderschuhe angezogen, den Hund an die Leine gespannt und den Rucksack geschultert. Somit war alles startbereit für die Tour vom Dreisesselparkplatz über den Hochkamm und dem Bayerischen Plöckenstein bis hin zum Dreiländereck. Anschließen weiter zum Böhmischen Plöckenstein und dem kurz darauf folgenden Adalbert-Stifter-Denkmal.

Ein bisschen erschwerend kam hinzu dass ich diese Tour im Schnee machte. Erhofft hatte ich mir bei den doch recht kalten Temperaturen der letzten Tagen einen eingefröstelten Obelisk inmitten der böhmischen Wälder vorzufinden. Anders als erwartet waren die Temperaturen doch schon um einiges wärmer und ein blanker Steinobelisk erwartete mich auf der tschechischen Nationalparkseite.

Nichts desto trotz sollte es eine wunderbare Tour werden mit magischen Ausblicken weit hin bis in die Alpen hinein. Aber seht doch selbst…

Karte Adalbert-Stifter-Denkmal

Hier der Link zur Seite mit der Wanderroute.

Adalbert-Stifter-Denkmal – Ilford HP5
Adalbert-Stifter-Denkmal – HP5 4×5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.